Streitschlichter

Ausbildung von Streitschlichtern

Schulregeln gab es an der Achim-Bröger-Schule schon immer. Doch -   wie überall im Zusammenleben von Menschen -  kommt es auch im Schulalltag immer wieder zu kleinen oder größeren Konflikten.  Im Unterricht, aber vor allem auf dem Pausenhof, müssen dann Streitigkeiten geklärt werden.

thstreit0102
thstreit0202

Im Schuljahr 2012/13 machte sich das Kollegium der Achim-Bröger-Schule an 2 Schulentwicklungstagen unter Anleitung des IQSH auf den Weg, Schüler an einen neuen Umgang mit Konflikten heranzuführen. Ziel war es, Streitigkeiten als etwas „Normales“ zu begreifen und die Kinder zu befähigen, eigene Konflikte möglichst selbstständig zu klären. Das neue Konzept wurde der Schulkonferenz vorgestellt und beschlossen.
Ein großer Baustein zur Gewaltprävention an der Achim-Bröger-Schule war die Einführung von Streitschlichtern
bzw. Konfliktlotsen.
Dazu nahmen 2 Kolleginnen im Schuljahr 2012/13 an einer umfangreichen Fortbildung des IQSH teil und wurden befähigt, Schülern die Technik der Mediation in Konfliktsituationen nahezubringen.

thstreit0702

Zu Beginn des Schuljahres 2013/14 wurde die 1. Streitschlichter-AG gegründet. 12 Schüler und Schülerinnen der 3. Klassen nahmen einmal wöchentlich sehr engagiert und motiviert an der Arbeitsgemeinschaft teil.

thstreit0305

In Rollenspielen übten sie Techniken des Streitschlichtens ein und lernten während eines Wochenendseminars eine Menge über Konflikte und Gefühle, die damit im Zusammenhang stehen.

thstreit0404
thstreit05 thstreit06
thstreit08

Gleichzeitig wurde in der Schule ein schöner, lichtdurchfluteter Raum eingerichtet, in dem die Gespräche künftig stattfinden sollten. Ein runder Tisch, 4 Stühle, schöne Gardinen, Pflanzen und ein kleines Sofa schafften eine gute Atmosphäre, die für die Streitschlichtung wichtig ist.

thstreit10
thstreit09

So konnte am 4. März 2014 das Gelernte erstmals in die Tat umgesetzt werden:

thstreit11

An 4 Tagen in der Woche ist der Streitschlichtungsraum seitdem immer in der 1. großen Pause besetzt. Schüler, die einen Gesprächstermin wünschen, bzw. von den Lehrkräften zu den Konfliktlotsen geschickt werden, lösen gemeinsam die anstehenden Probleme und halten ihre Abmachungen in einem Vertrag fest. Die Streitschlichter sind dabei zur absoluten Verschwiegenheit verpflichtet und werden zu Beginn von einer Lehrkraft unterstützt.
Jeweils zu Beginn eines Schuljahres wird eine Anzahl neuer Drittklässler ausgebildet, die im folgenden Jahr dann die Streitschlichtung übernehmen werden. Die Teilnehmer erhalten zum Abschluss der Schulzeit ein Zertifikat. 
                                                                         

thstreit13
thstreit12

Und hier unser Konzept zur Gewalt- und Konfliktlösung als Download: klick....